Willkommen in Deisswil

Herzlich willkommen!

Lassen Sie sich von uns überraschen. Deisswil ist ein kleiner Ort neben Münchenbuchsee am Eingang zum Seeland. Mit 86 Einwohnern ist Deisswil eine der kleinsten Gemeinden im ganzen Kanton Bern. Denken Sie aber nicht, dass kleine Gemeinden ineffizient sind. 

Besuchen Sie doch den denkmalpflegerischen Dorfkern.

Facts und Figures

  • 10 Hunde
  • 35 Pferde
  • 75 Kühe
  • 85 Einwohner
  • 2'340 kWh Solarstromproduktion pro EinwohnerIn und Jahr
  • 16'000 Hühner
  • 2.1 km2 Fläche
  • 0.89 Steuerfuss   

Erneuerbare Energie! Goldmedallie in der Solarstromproduktion

Deisswil liegt an der Spitze mit der Produktion von Solarstrom. Im Jahr 2013 wurde pro EinwohnerIn 2'340 kWh Solarstrom produziert. Gratulation! Nicht dass in Deisswil die Sonne mehr und länger scheint, nein die Einwohner setzen sich konsequent und auf freiwilliger Basis für erneuerbare Energie ein. In Deisswil werden nur noch zwei Privathäuser mit Öl beheizt. Alle anderen Privathaushalte nutzen für die Wärmeerzeugung lokales Holz (3 Wärmeverbünde) oder Wärmepumpen.

Gemeindefusion

Der Kanton Bern fördert (oft von Gemeinden als Forderung empfunden) das Fusionieren von Gemeinden. Dieses Thema wird in Deisswil immer wieder zur Sprache gebracht. Wobei der Gemeinderat und grosse Teile der Bevölkerung sich in dieser Frage einig sind. So lange alle Ämter personell besetzt werden können und wir als Gemeinde finanziell so gesund sind sehen wir in dieser Frage keinen Handlungsbedarf.      

Kt. Bern Gemeindefusion

Engagement für das Gemeinwohl

Wir sind überzeugt, dass sich jede Einwohnerin und jeder Einwohner für das Wohl der Gemeinde engagieren soll (unentgeltlich). Sei dies, dass er die Strasse vor seinem Haus selber wischt, für die 1. August Feierlichkeiten Gebäck spendet, oder sich in ein politisches Amt wählen lässt. Nur so profitieren wir gemeinsam. Mit diesem Engagement können die Steuern weiterhin tief gehalten und soziale Ungerechtigkeiten frühzeitig erkannt und angegangen werden.

Soziales Engagement

Dorfcharakter behalten

Wir wollen ein Dorf bleiben in dem man sich kennt.

Wiki Dorf



Seit dem Juli 2019 können sie Ihr Baugesuch elektronisch einreichen

Bern startet zusammen mit weiteren Gemeinden im Verwaltungskreis Bern-Mittelland den Betrieb von eBau. Mit eBau können Sie uns Ihr Baugesuch elektronisch einreichen. Das Ausfüllen von eBau funktioniert ähnlich wie das Ausfüllen der Steuererklärung mit TaxMe. Sie erfassen Ihr Gesuch online und laden sämtliche Unterlagen hoch. Bei Fragen zu den einzelnen Verfahrensschritten unterstützt Sie die Wegleitung. Der Zugriff auf eBau erfolgt über die Homepage, welche unten verlinkt ist. Bis zur gesetzlichen Anpassung ca. 2021 müssen uns die elektronisch eingereichten Gesuchsunterlagen auch noch zweifach ausgedruckt und unterschrieben per Post zugestellt werden. Auch der Bauentscheid wird, wie bis anhin, noch per Post eröffnet.
 

Weitere Informationen: www.be.ch/projekt-ebau

Wir freuen uns auf Ihre elektronische Eingabe!